Link zur Startseite

Kletzenbrot

Kletzenbrot © FS Maria Lankowitz
Kletzenbrot
© FS Maria Lankowitz

Teig:
600 g Roggenmehl
150 g Weizenmehl
40g    Germ
80g    Sauerteig
14g    Salz
je 1 Kl  Anis, Fenchel
3/4-1L Kletzenwasser oder Wasser

oder 1,5 kg fertigen Brotteig

Früchtemischung:
300g Dörrzwetschken
400g Dörrbirnen (Kletzen)
200g Feigen
je 150g Nüsse, Rosinen 
2 EL  Zucker
1/16 L Rum oder Schnaps
1 Kl Vanillezucker
1 Kl Zimt
je 2 Msp. Nelkenp., Piment,

Zubereitung:
Kletzen in ¾ l Wasser weichkochen. Alle Früchte schneiden oder grob faschieren, Nüsse eventuell hacken. Rosinen, Rum, Vanillezucker und Zucker mit den Früchten vermischen. Etwas Kletzenwasser dazugeben. Über Nacht stehen lassen.
Am nächsten einen mittelfesten Brotteig bereiten, gehen lassen.
Die angesetzten Früchte zum Teig geben und gut durchkneten.
Oberfläche glattstreichen, gehen lassen.
2 Wecken formen, noch einmal gehen lassen und bei 180° ca 50 - 60 min backen. 

Tipp :
Sauerteig kann einfach selber hergestellt werden. Dazu wird Roggenmehl mit Wasser (etwas mehr Wasser als Mehl, ca 1,3 :1Teile) glatt verrührt. Die Masse soll dickcremige Konzistenz haben. 1 - 2 Tage bei Zimmertemperatur stehen lassen. Sobald der Geruch angenehm säuerlich ist, kann der Sauerteig verwendet werden. Wird in den fertigen Sauerteig Salz (2% der Mehlmenge) eingerührt, ist er im Kühlschrank mind. 2 Wochen haltbar. Bei Bedarf kann jederzeit mit Mehl und Wasser ergänzt werden.
Wichtig : Das Gefäß soll groß genug sein, da der Sauerteig während der Gährung aufgeht.  

GUTES GELINGEN !!

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).