Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Marillenkuchen mit Streuseln

Marillenkuchen mit Streuseln © FS Maria Lankowitz
Marillenkuchen mit Streuseln
© FS Maria Lankowitz
 

Zutaten für ein Blech:
1 kg Marillen
Für die Kuchenmasse:
250 g Butter (zimmerwarm)
220 g Staubzucker
1 Päckchen Vanillezucker
5 Stk. Eier
80 g Zucker
420 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
250 ml Milch
Für die Steuseln:
100 g Mehl
50 g Zucker
50 g Butter (kalt)
1 Prise Zimt

Zubereitung:
Marillen waschen, halbieren und die Kerne entfernen.
Für die Streuseln die kalte Butter in Stücke schneiden. Diese mit den Fingern mit Mehl, Zucker und Zimt vermengen und dabei zerkrümmeln bis schöne Streuseln entstehen, kühl stellen.
Die Eier trennen. Schnee schlagen (mit 80 g Zucker ausschlagen).
Butter mit Staubzucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach die Eidotter unterrühren.
Das mit Backpulver vermischte Mehl und Schnee vorsichtig unterheben.
Die Kuchenmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech auftragen.
Auf den Teig nun die halbierten Marillen auflegen. Darüber die Streusel streuen.
Den Kuchen im 180°C vorgeheizten Backrohr ca. 30 Minuten backen.
Tipp: statt Marillen können auch Zwetschken verwendet werden

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons