Link zur Startseite

Projekte Schuljahr 2018/2019

Gesundheitspreis - Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft St. Martin

Dieses Projekt läuft seit 4 Jahren sehr erfolgreich und wurde in der Schule bereit erfolgreich umgesetzt.

Auszeichnung Gesundheitspreis für Fachschule St. Martin © BVA - Fachschule St. Martin
Auszeichnung Gesundheitspreis für Fachschule St. Martin
© BVA - Fachschule St. Martin

Gütesiegel "Meistersingerschule" für FS Neudorf

Meistersingerschule FS Neudorf - Gruppenbild © FS Neudorf
Meistersingerschule FS Neudorf - Gruppenbild
© FS Neudorf

„Wir sind Meistersinger"

Mit großem Stolz durfte die Fachschule Neudorf das vokale Gütesiegel für vorbildliche Chorarbeit „Meistersingerschule" als einzige land- und ernährungswirtschaftliche Fachschule der Steiermark in feierlichen Rahmen entgegennehmen.

Dafür müssen natürlich viele Kriterien erfüllt werden wie z.B. ein dauerhaftes Bestehen des Schulchors, die Integration der Chorstunden in den regulären Stundenplan, chorische Aktivitäten innerhalb der Schule aber natürlich auch sichtbare Zeichen nach außen. Die Qualitätssicherung durch ständige Weiterbildung der Chorleiterin ist eine Selbstverständlichkeit.

Verantwortlich für die „singende - klingende - Schule" ist Fr. Dipl. Päd Heidi Ruprechter. Sichtlich stolz auf ihre musikalischen Schüler ist auch Dir. Roswitha Walch.

Sensorik an Fachschulen

Wintersporttag 2018/2019

44. Wintersporttag © Referat 7 Landwirtschaftliches Schulwesen
44. Wintersporttag
© Referat 7 Landwirtschaftliches Schulwesen

Natur im Garten - Vorzeigegärten an den Fachschulen

Immer mehr Kinder und Jugendliche verlieren den direkten Bezug zur Natur. Das mangelnde wissen über Ernährung, Lebensmittelinhaltsstoffe und die natürlichen Abläufe in der Natur führen oft zu falschen Ernährungsgewohnheiten in jungen Jahren und in weiterer Folge zu Übergewicht.

Das Wissen über gesunde und frische Lebensmittel sowie der richtige Umgang mit ihnen ist die Basis für ein gesundes und vitales Leben.

 

Vorzeigegärten als Lehr- und Lernraum

Dieses Wissen wird in den landwirtschaftlichen Fachschulen, insbesondere im Bereich Land- und Ernährungswirtschaft anhand von eigenen Schulgärten vermittelt. Der Schulgarten ist Lernort, an dem die SchülerInnen und Schüler ein Übungsfeld für den praktischen Unterricht vorfinden, aber auch ein Tor zur Genusswelt.

Im Schulgarten können Schülerinnen und Schüler die Produktion von Lebensmitteln hautnah erleben und selbst Hand anlegen. Der Anbau, die Pflege und die Verarbeitung von Gemüse, Obst und Kräutern motiviert somit zu einem nachhaltigen, gesunden Lebensstil und fördert die Schulgemeinschaft.

Auszeichnung mit dem Gütesiegel „Natur im Garten"
Alle Schulgärten der Fachschulen wurden zudem auch mit dem Gütesiegel „Natur im Garten" von der ÖkoregionKaindorf bei einer Veranstaltung mit Natur-im-Garten-Botschafterin Angelika Ertl-Marko im Bildungshaus Schloss St. Martin ausgezeichnet.

Natur-im-Garten-Botschafterin Angelika Ertl-Marko
Fr. Ertl hat im Rahmen der Veranstaltung den knapp 200 Schülerinnen und Schülern den Humusaufbau sehr lebendig aufgezeigt und mit viel Emotion die natürliche Bewirtschaftung des Gartens promotet.

Agrarlandesrat Johann Seitinger
Hrn. Landesrat ist der Stellenwert regionaler Lebensmittel, deren Produktion und Einsatz in der Ernährung ein besonderes Anliegen. Daher ist es ihm wichtig, dass alle Fachschulen mit einem Garten ausgestattet sind, in dem die Schülerinnen und Schüler selbst Hand anlegen können.

Natur im GartenNatur im Garten AuszeichnungNatur im Garten - Ertl
 
10
Treffer
Beitrag 1–10
1
10
Treffer
Beitrag 1–10
1