Fächerübergreifendes Projekt „In Würde altern“

Alt zu werden bringt viele Beschwerlichkeiten mit sich. Auch junge Menschen zeigen Einfühlungsvermögen und Verständnis, wenn sie dafür sensibilisiert werden.

Im Praxisgegenstand „Gesundheit und Soziales" beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse mit den Veränderungen im Alter und welche Folgen diese mit sich bringen.
Ein Beispiel dafür: Man zittert und hat dadurch Probleme beim Essen. Folge - man braucht einen Kleiderschutz, sprich ein Lätzchen.

Speisehemd statt Erwachsenenlätzchen!
Im Praxisgegenstand „Textiles und kreatives Gestalten" wurden aus alten Hemden dekorativer Kleiderschutz genäht, der auf der Rückseite mit Frottee verstärkt ist.
Es entstanden 45 Speisehemden, die den Bewohnerinnen und Bewohnern des Alten- und Pflegeheimes der Gräfin Anna-Lamberg-Stiftung in Unterburg als Weihnachtsgeschenk überreicht wurden.

Fächerübergreifendes Projekt „In Würde altern“Fächerübergreifendes Projekt „In Würde altern“
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).