Fachschulen Steiermark

CORONA-Schulbetrieb - Aufgrund Covid-19 werden folgende Maßnahmen an den Schulen umgesetzt:

Trotz allgemeinem Lockdown bleiben Schulen aufgrund der Vorgabe der Bundesregierung offen.

Somit werden die SchülerInnen und Schüler der landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen weiterhin unter Einhaltung der ausgegebenen Sicherheitsmaßnahmen und nachstehend angeführten Ergänzungen in Präsenz unterrichtet.

  • SchülerInnen werden 3x pro Woche getestet (2x Antigenschnell-Test, 1x PCR Test)
  • LehrerInnen/Bedienstete 3x pro Woche testen mit Antigenschnelltest,
    Ungeimpfte ersetzen einen Test durch externen PCR-Test
  • Alle Personen tragen FFP2-Masken im gesamten Schulgebäude
  • Elternsprechtage und Konferenzen finden ONLINE statt
  • Schulveranstaltungen können leider keine stattfinden
  • Externe Personen müssen einen 3G-Nachweis bringen und tragen FFP2-Masken
  • Sollte ein positiver Fall in der Klasse sein, so werden alle anderen jeden Tag mit Antigen-Schnelltest getestet.
  • Eltern, die Sorge vor einer Infektion haben, können ihre Kinder unbürokratisch zu Hause lassen (Anruf bzw. Schreiben). Eine Entschuldigung der Eltern reicht aus, es ist kein ärztliches Attest erforderlich.
  • Für SchülerInnen, die zu Hause bleiben, soll der Stoff über Lernplattformen zur Verfügung gestellt werden. SchülerInnen müssen sich selbst um den Lehrstoff kümmern (kein Distance Learning)!
  • Falls die technischen Voraussetzungen gegeben sind, können SchülerInnen aufgrund ihrer Eigeninitiative am Unterricht virtuell teilnehmen. Eine Verpflichtung dazu besteht nicht.

A K T U E L L E S   > > >