Link zur Startseite

Quereinstiegsvariante

Fachrichtung Land- und Forstwirtschaft (1-jährig)

Grottenhof © LFS Grottenhof
Grottenhof
© LFS Grottenhof
Grottenhof © LFS Grottenhof
Grottenhof
© LFS Grottenhof

Die Quereinstiegsvariante richtet sich an Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Matura. Der Schwerpunkt dieser Variante liegt auf der Vermittlung von Kompetenzen im zukunftsträchtigen Bereich der biologischen Landwirtschaft und im zunehmend an Bedeutung gewinnenden Bereich der Lebensmittelverarbeitung. Die Ausbildung gliedert sich in zwei Phasen. Während der Einführungsphase zwischen Oktober und November werden in erster Linie praktische Kenntnisse und Fähigkeiten erworben. Sie bilden das Rüstzeug für die Einstufungsprüfungen, die in folgenden Fächern zu absolvieren sind: Nutztierhaltung, Bodenkunde und Pflanzenbau, biologische Landwirtschaft, Landtechnik und Baukunde, Betriebswirtschaft und Unternehmensführung. Nach der Einführungsphase folgt in einer zweiten Phase zwischen November und Juli der Besuch des Betriebsleiterlehrganges. Daneben werden die praktischen Kenntnisse und Fähigkeiten in acht Stunden pro Woche weiter vertieft. Zusätzlich bieten die verpflichtenden 17 Wochen Fremdpraxis die Möglichkeit, wertvolle berufliche Erfahrungen außerhalb des Grottenhofs zu sammeln. Der Abschluss der Quereinstiegsvariante führt zum Erhalt des landwirtschaftlichen Facharbeiterbriefes. Diese Ausbildung ist prinzipiell kostenlos. Exkursionen, Unterrichts- und Arbeitsmaterialien müssen selbst getragen werden.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).